Start geglückt – 3:1 gegen Reichenthal!

Bei widrigen äußeren Bedingungen fand der Rückrundenauftakt gegen die Union Reichenthal statt. Nur 80 Zuschauer verirrten sich an diesem eisigen Wintertag in die Thaller Arena, so wenig wie seit Mai 1997 nicht mehr. Nachdem das Match der 1b-Mannschaften abgesagt werden musste, erwies sich Reichenthal als der erwartet schwere Gegner.

Trainer Adis Mujkanovic schickte seine Elf im vertrauten System aufs Feld. Neuzugang Fabian Wöss debütierte im Mittelfeld und Wolfgang Höfler feierte nach achtmonatiger Verletzungspause sein Comeback. Er nahm zunächst auf der Bank Platz. Um 17.30 pfiff Schiedsrichter Basic das erste Pflichtspiel im Jahr 2018 an. Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen und die Heimischen fanden die erste Möglichkeit vor. In Minute neun kommt Fabian Wöss aussichtsreich zum Abschluss, der Gästetormann kann aber aus kurzer Distanz klären. Fast im Gegenzug die erste Möglichkeit für Reichenthal. Nach einer Unstimmigkeit in der Peilsteiner Hintermannschaft, taucht ein Gästespieler allein vor Aleks Urh auf, doch der Angreifer schiebt den Ball am Tor vorbei. In der Folge kommen die Gäste immer besser in die Partie, spielen aggressiv und läuferisch stark und können dem Tabellenführer Paroli bieten. In der 16. Minute ist es ein Eckball, der zum 0:1 führt: Am langen Pfosten stehen drei Gästespieler blitzeblank und Kapitän Riepl hat keine Mühe zur Führung für die Gäste einzunicken. Peilstein zunächst sichtlich geschockt und ohne echte Durchschlagskraft. Der eisige Gegenwind machte die Angelegenheit noch dazu nicht einfacher. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und so ging es mit einem Rückstand in die Kabine.

Nach dem Pausentee präsentierte sich der Tabellenführer verbessert und nahm das Heft von Beginn an in die Hand. In der 51. Minute ist es ein Abschlag von Goalie Urh, der durch die gesamte Reichenthaler Hintermannschaft hüpft und schließlich von „Roligoal“ Roland Mayrhofer mustergültig zum Ausgleich abgeschlossen wird. Das 14. Saisontor im 14. Spiel war der „Dosenöffner“ für die Peilsteiner. Nur vier Minuten später drehten die Blau-Weißen das Spiel: Didi Schuster mit einem Freistoß von der linken Seite und Rudi Wiesinger verlängert den Ball vor dem unentschlossenen Keeper ins Tor – 2:1! Und wieder vier Minuten später die Vorentscheidung in diesem Match. Ein kurz abgespielter Eckball von Roland Mayrhofer zu Daniel Petr und der Legionär hämmert den Ball aus 16 Metern in die Maschen. In der Folge dominiert der Herbstmeister das Geschehen und hat durch Roland Mayrhofer noch einen „100er“ den Vorsprung auszubauen. Der Peilsteiner Kapitän schiebt, wie in Halbzeit eins die Gäste, den Ball knapp am Tor vorbei.

Nach winterlichen 90 Minuten beendet der Schiedsrichter die Partie und die ersten drei Punkte sind in trockenen Tüchern. Es war das zu erwartend schwere Spiel, bei dem es die Umstellung von Kunst- auf Naturrasen zu schaffen galt. Nach einer mäßigen ersten Halbzeit konnte man sich in Durchgang zwei deutlich steigern und ging als verdienter Sieger vom Platz. Nächste Woche steigt in Oberneukirchen das erste von sechs Gastspielen im Bezirk Urfahr-Umgebung. Alle Infos dazu im Laufe der Woche…

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Roland Mayrhofer
4153 Peilstein Südhang 6
Tel. 0676 885591114
Mail: mayrhofer@ooefv.at

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein