Sieg des Willens gegen Oepping!

In der 8. Runde stand das Derby gegen die Union Oepping am Programm. Die Schaubnmaier-Elf gilt als einer der Titelkandidaten in der 1. Klasse Nord und blieb in den ersten sieben Runden ungeschlagen. Die Favoritenrolle war also klar verteilt, auch weil Peilstein seit September 2012 nicht mehr im Oeppinger Sportpark gewinnen konnte.

Trainer Rudi Damberger musste nach der Hiobsbotschaft -Wadenbeinbruch bei Markus Bogner – aus dem Spiel gegen Gramastetten, seine Startelf umbauen. Markus Schaubmaier ersetzte Bogner im Mittelfeld.

Vor 300 Zuschauern im Oeppinger Sportpark entwickelte sich von Beginn an eine heiß umkämpfte Partei in der Peilstein über die gesamte Spielzeit zweikampfstärker agierte. Oepping versuchte über die spielerische Komponente zu überzeugen blieb aber immer wieder an der gut gestaffelten Peilsteiner Defensive hängen. In der 13. Minute kommt Peilstein zu einer Doppelchance: Das Aluminium verhindert zunächst noch den Einschlag – den Abpraller flankt Markus Schaubmaier perfekt auf Rudolf Wiesinger und dieser nickt zum 0:1 ein. In der Folge kommt Oepping zwar etwas besser ins Spiel mehr als eine gute Möglichkeit ist für die Rot-Schwarzen jedoch nicht drin. In Minute 27 bekommt Peilstein kurz nach der Mittellinie einen Freistoß zugesprochen. Stefan Schneeberger bringt den Ball in den Strafraum und Rudolf Wiesinger verwertet erneut mustergültig per Kopf! Oepping findet in der Folge kein Rezept gegen die Blau-Weiße und Peilstein setzt immer wieder Nadelstiche. So auch in Durchgang 2, in der die Damberger-Elf gute Kontermöglichkeiten vorfindet, diese jedoch nicht nutzen kann. Die wohl größte Gelegenheit hat Martin Reisinger am Fuß, er bringt den Ball jedoch nicht an Tormann Hannerer vorbei.

Leider hatte das Match auch seine negativen Momente: Martin Reisinger kassierte in Minute 16 die 5. Gelbe Karte und fehlt somit in Klaffer. Und auch Doppeltorschütze Rudi Wiesinger wird den Blau-Weißen fehlen: Er sieht Gelb/Rot, wobei zumindest eine der beiden Verwarnungen äußerst fragwürdig erscheint.

Nach 96 Minuten ist Schluss im Oeppinger Sportpark und Peilstein geht als der verdiente Sieger vom Platz. Die Gastgeber fanden an diesem Tag keine Mittel gegen die Gäste. Peilstein agierte in der ersten Hälfte äußerst effektiv vor dem Tor, bot eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und verabsäumte es in Durchgang zwei den dritten Treffer zu erzielen.

Mit zwei Siegen und fünf Remis ist man nun sieben Runden ungeschlagen und hält bei 11 Punkten. Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel bei der Union Klaffer am Programm. Angesichts der angespannten Personalsituation ein schwieriges Unterfangen. Dennoch bleibt das Ausbau der Serie das Ziel.

Foto Union Oepping

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Roland Mayrhofer
4153 Peilstein Südhang 6
Tel. 0676 885591114
Mail: mayrhofer@ooefv.at

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein