Peilstein bleibt vom (Verletzungs-)Pech verfolgt!

Mit einer unglücklichen 0:2 Niederlage im Gepäck musste die Damberger-Elf die Heimreise aus Gramastetten antreten. Dem aber leider nicht genug, denn auch in dieser Woche schlug der Verletzungsteufel wieder erbarmungslos zu.

Zuerst aber zum Positiven: Die 1b-Mannschaft bestätigte ihren Aufwärtstrend im Frühjahr und erkämpfte ein 1:1 Unentschieden. Ein Jubiläum feierte Vize-Kapitän und Abwehrchef Alfred Ehrengruber – er absolvierte sein 300. Meisterschaftsspiel für die Union Peilstein!

Trainer Rudi Damberger musste seine Startelf auf mehreren Positionen verändern: So fehlten die aus dem Eidenberg-Spiel verletzten Andreas Fuchs-Eisner und David Fuchs. Auch Oldie Roland Mayrhofer stand nicht zur Verfügung. Mit Florian Anreiter (nach Gelbsperre), Markus Schaubaier und Martin Pulec (nach Verletzung) rückten drei Neue in die erste Elf. Markus Bogner und Martin Alexander Reisinger feierten aufgrund der personell angespannten Situation ein Blitz Comeback und nahmen auf der Bank Platz.

Beide Teams begannen zunächst verhalten und es gab kaum nennenswerte Szenen. Nach anfänglichem Abtasten waren die Heimischen leicht feldüberlegen und kamen auch zur besten Chance im ersten Durchgang. Peilstein Goalie Alex Urh bewahrt seine Elf mit einer glänzenden Fußabwehr vor dem Rückstand. In Minute 15 dann der erste Rückschlag für die Peilsteiner: Markus Schaubmaier muss mit blutender Nase vom Feld > Simon Gabriel ersetzt ihn. Leider kein Einzelfall an diesem Sonntag: In Minute 30 fällt Youngster Johannes Kern ohne Einwirkung eines Gegenspielers unglücklich und zieht sich dabei eine Schulterverletzung zu. Er wird mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht … alles Gute und eine schnelle Genesung auf diesem Wege!

Markus Bogner kommt dadurch zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz 2019. Peilstein wird in der Folge stärker und ist bis zur Pause optisch überlegen. Ein Treffer sollte dein Blau-Weißen jedoch nicht gelingen.

Nach Seitenwechsel bot sich dem an diesem Tag spärlich erschienenem Publikum ein ausgeglichenes Match. Vieles deutete auf ein Unentschieden hin, bis Gramastetten mit Nicolas Füreder-Kitzmüller den Matchwinner einwechseln sollte. Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung nutzt er einen Fehler in der Hintermannschaft der Gäste und stellt auf 1:0. Peilstein in der Folge unsortiert und zwei Minuten später das 2:0 – wieder Füreder-Kitzmüller der Torschütze. Bis zum Ende passiert nicht mehr viel auch weil sich Peilstein auf der „letzten Rille“ ins Ziel schleppt.
Summa summarum eine unglückliche Niederlage für die Peilsteiner. Angesichts der Umstände war die Leistung vor allem im kämpferischen Bereich in Ordnung. Die nicht enden wollenden Rückschläge, individuelle Fehler und die zum Teil fehlenden 3, 4 Prozent nach Trainingsrückstand ließen aber nicht mehr zu.

Nun heißt es Kräfte sammeln, Wehwehchen auskurieren und auf das am Freitag anstehende Lokalderby fokussieren. Mit Oepping wartet eine spielstarke Mannschaft auf die Peilsteiner und es werden wieder dringend Punkte benötigt um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Roland Mayrhofer
4153 Peilstein Südhang 6
Tel. 0676 885591114
Mail: mayrhofer@ooefv.at

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein