Niederlage in Neustift!

Einen schwarzen Tag erwischte die Union Peilstein beim Gastspiel in Neustift. Nach vielen individuellen Fehlern und einem 4:0 Rückstand reichte es nur mehr zu einer Ergebniskosmetik.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge wollten die Blau-Weißen die Siegesserie auch in Neustift fortsetzen, doch es kam alles ganz anders. Trainer Adis Mujkanovic musste in diesem Spiel zudem auf Martin Alexander Reisinger verzichten, was die personelle Situation nochmals verschärfte.
Einige der 150 Zuschauer hatten noch nicht Platz genommen, ehe die Neustifter „0“ auf der Anzeigetafel auch schon wieder verschwand. Nach dem Ankick kommt der Ball zu Linksverteidiger Andi Mager, sein Querpass landet genau bei Pavel Bolina. Dessen Schuss aus 20 Metern kann Aleks Urh nur nach vorne abwehren und Manuel Past staubt zum 1:0 ab. Zwei haarsträubende Fehler nach nur 20 Sekunden.

Peilstein agiert nun sichtlich geschockt und verunsichert. In Minute fünf ein ähnliches Bild: Wieder ist es ein Fehler in der Peilsteiner Hintermannschaft und es ist erneut Past der aus 20 Metern zum 2:0 trifft.

Peilstein kommt in der Folge überhaupt nicht in die Gänge. Man agiert durch die Bank fehlerhaft und ohne wirkliches Konzept. Nach ca. 20 Minuten findet Neustift die nächste Topchance vor, doch der Angreifer verfehlt die Hereingabe am Fünfmeterraum knapp. Es sollte die letzte Neustifter Möglichkeit in Hälfte eins sein.

Erst nach 25 Minuten finden die Gäste besser ins Spiel und es bieten sich die ersten Möglichkeiten. Didi Schuster scheitert mit einem Freistoß an Goalie Pesula, der den Ball noch aus dem Winkel kratzen kann. Bis zum Pausenpfiff vergeben Roland Mayrhofer und Rudi Wiesinger noch zwei Topchancen auf eine Ergebnisverbesserung, doch der Anschluss sollte nicht gelingen. Nach 45 Minuten geht es mit einem – aufgrund der letzten 15 Minuten – doch glücklichem 2:0 in die Kabinen.

Nach der Halbzeit wollte Peilstein an den Schlussminuten der ersten Hälfte anschließen, doch es kam erneut anders. Nach einem weiten Ball in die Spitze agiert Hainberger zu zögerlich und bringt seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall. Pavel Bolina lässt sich diese Chance nicht entgehen und stellt auf 3:0. Eine Vorentscheidung schien somit gefallen.
In Minute 67 dann die endgültige Entscheidung: Bei einem Freistoß bringt sich die Peilsteiner Defensive samt Tormann selber aus dem Konzept und der Ball landet im langen Eck – 4:0!

Peilstein steckt nicht auf und kommt in der Folge durch einen Elfmeter von Roland Mayrhofer und dem KM-Premierentreffer von Markus Schaubmaier noch auf 4:2 heran. Mehr als Ergebniskosmetik ist dies jedoch nicht mehr und man muss die Heimreise ohne Punkte antreten.

Fazit: Peilstein mit einer der schwächeren Leistungen in dieser Saison, obwohl der Sieg der Heimischen etwas zu hoch ausfiel. Neustift zeigte sich an diesem Tag sehr effizient – begünstigt durch teils schwere Fehler in der Defensivarbeit der Peilsteiner.

Nun heißt es diese Woche hart trainieren und den Turnarround zu schaffen. Gegen den nächsten Gegner Eidenberg wird eine Steigerung in allen Bereichen notwendig werden um das vorletzte Heimspiel positiv zu bestreiten.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Roland Mayrhofer
4153 Peilstein Südhang 6
Tel. 0676 885591114
Mail: mayrhofer@ooefv.at

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein