2:0 Führung verspielt!

Foto: Union Arnreit (www.union-arnreit.at)

Nach zwei Niederlagen in Folge wollte die Mujkanovic-Elf gegen Arnreit die Trendwende schaffen – nach intensiven 90 Minuten stand schließlich eine Punkteteilung zu Buche.

Trainer Adis Mujkanovic musste die Hintermannschaft kräftig umbauen. Mit Patrick Hainberger, Andreas Mager und Rene Gabriel fielen drei der vier Abwehrspieler aus der Vorwoche aus. Thomas Kraml, Wolfgang Höfler und David Fuchs rückten dafür ins Team. Peilstein begann vor 350 Zusehern wesentlich verbessert und war zu Beginn die aktivere Mannschaft. Rudi Wiesinger scheitert schon nach wenigen Sekunden mit einem Kopfball an der Latte. Die Gäste aus Arnreit wirkten zu Beginn nicht sattelfest und so ist es Markus Bogner der mit einem Schlenzer in die lange Ecke das 1:0 erzielt (7.). Kurz danach ist es erneut Markus Bogner, der eine gute Möglichkeit ungenutzt lässt. Wenig später muss Arnreits Schlussmann sein ganzes Können aufbieten und einen Wiesinger Kopfball von der Linie kratzen. Nach ca. 25 Minuten kommen die Gäste besser in die Partie und das Chancenplus kippt zugunsten der Zach-Elf. Peilsteins Schlussmann Aleks Urh kann sich jedoch ein ums andere Mal auszeichnen und seinen Kasten sauber halten. Kurz vor dem Pausenpfiff die große Chance auf das 2:0 – doch Wolfgang Höfler setzt einen Kopfball aus aussichtsreicher Position über das Gehäuse.

Im zweiten Abschnitt erwischen wieder die Gastgeber den besseren Start. Nach einem Mayrhofer-Schuss ist es Daniel Petr der goldrichtig steht und zum 2:0 einschiebt. Kurz darauf hat Markus Bogner die Entscheidung auf dem Fuß, findet jedoch im Arnreiter Schlussmann seinen Meister. Es ist weiter ein Spiel mit offenem Visier und die Gäste steckten trotz des zwei Tore Rückstands nicht auf. In der 72. Minute ist es Topscorer Aiglstorfer, der eine Flanke ins Tor lenkt. Dem noch nicht genug – nur drei Minuten später ist Peilsteins Hintermannschaft nicht im Bilde und Aigstorfer erzielt mit einem statten Schuss ins kurze Eck den Ausgleich. In der Schlussphase haben beide Teams noch die Chance auf den Sieg. Zuerst ist es Leitner der am ausgezeichneten Aleks Urh scheitert. In der Schlussminute zappelt dann der Ball nochmals im Anreiter Tor, doch Schiedsrichter Auer erkennt den Treffer zu Unrecht wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht an. Danach ist Schluss und die Teams teilen die Punkte. Alles in Allem wohl ein Leistungsgerechtes Unentschieden. Bitter für Peilstein, dass man eine 2:0 Führung aus der Hand gegeben hat und mit 28 Zählern weiter in der Gefahrenzone steht.

Am Donnertag wird mit den Nachholspielen das Tabellenbild bereinigt und dann wird man sehen wo man steht. Die Fixabsteiger scheinen inzwischen wohl festzustehen: Mit St.Martin 1b steht ein Absteiger fest und Schlusslicht St.Stefan kann wohl nur mehr ein kleines Fußballwunder retten. Der Kampf um, oder besser gesagt gegen den Relegationsplatz ist jedoch voll entbrannt. Walding, Oepping und Schenkenfelden mit je 25 Zählern, Neustift (26) und Klaffer (27) versuchen der Relegation zu entrinnen.

Am kommenden Samstag bittet Peilstein Tabellenführer Aigen-Schlägl zum abendlichen Tanz. Um 19.30 gilt es endlich den Schritt über die „30er Marke“ zu machen.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Roland Mayrhofer
4153 Peilstein Südhang 6
Tel. 0676 885591114
Mail: mayrhofer@ooefv.at

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein