SV Gramastetten stürzt Peilstein von der Spitze!

Zum absoluten Topspiel der 13. Runde in der 1.Klasse Nord empfing der SV Gramastetten gestern Nachmittag die Union Peilstein. Die Gäste standen zwar noch immer an der Spitze der Tabelle, zuletzt musste man in zwei Spielen aber satte zwölf Gegentreffer einstecken und lief zudem zweimal in ein Debakel. Diesen Umstand wollten die Hausherren nutzen und die Gäste nach Punkten mit einem vollen Erfolg in diesem Duell einholen und somit wohl auch von der Spitze stürzen.

Muntere Anfangsphase mit vielen Toren

Trotz der beiden Klatschen in den letzten Runden war es den Gästen aus Peilstein vorbehalten hier in Gramastetten den besseren Start hinzulegen. In den ersten Minuten fanden die Hausherren überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und mussten sich der Dominanz der Mühlviertler hingeben. Nicht einmal zehn Minuten später schlug sich diese Überlegenheit dann auch bereits im Ergebnis nieder. Jakub Lesnak erzielt per Kopf sein bereits 16.Saisontor und bringt sein Team früh auf Kurs Richtung Winterkrone. Noch positiver gestaltete sich die ganze Angelegenheit aus Sicht der Gastmannschaft dann nur wenige Minuten später, als Gramastettens Stefan Bauer im Strafraum zu spät kommt und es Elfmeter gibt. Martin Pulec lässt sich nicht zweimal bitten und erhöht nach nicht einmal einer Viertelstunde Spielzeit bereits auf 0:2. Bei den Hausherren wurde dann von der Seitenlinie reagiert, einige Positionsanpassungen brachten dann endlich die nötige Stabilität und so nahm das Spiel der Heimischen dann auch an Fahrt auf. Dann erneut Elfmeteralarm, diesmal aber auf der anderen Seite. Eine lang diskutierte und eher fragwürdige Entscheidung, die aber vom Unparteiischen nunmal so getroffen wurde und den Anschlusstreffer für den SVG vorbereitete. Stefan Bauer verwandelt sicher und bringt somit sein Team zurück ins Match. Die Gastgeber hatten nun die Kontrolle übernommen und nutzten die Verunsicherung in Peilsteins Hintermannschaft gnadenlos aus, denn in Minute 25 gleicht Johann Huemer nach herrlicher Vorarbeit seines Bruders Armin das Ergebnis aus. Doch damit noch nicht genug, kurz vor dem Pausenpfiff drehten die Heimischen das Spiel sogar noch völlig, denn erneut ist es Stefan Bauer der nach einer Ecke zur Stelle ist und den Pausenstand von 3:2 besorgt.

Peilstein mit viel Pech

Nach Wiederbeginn kam es dann noch dicker für die bereits leidgeplagten Peilsteiner. Musste man vor der Pause bereits Abwehrchef Didi Schuster mit einer Platzwunde auswechseln, verletzte sich wenige Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit ein weiterer Spieler, musste man erneut gezwungener Maßen einen Austausch vornehmen. Das alles war klarerweise nicht gerade zuträglich um das Peilsteiner Spiel noch einmal anzukurbeln. Das Spiel wurde dann zusehends ruppiger und auf beiden Seiten wurden fleißig gelbe Karten gesammelt. Die Hausherren suchten aber dennoch die Entscheidung und fanden diese knappe 20 Minuten vor dem Ende. Nach einer Freistoßflanke ist Stefan Stirmayr auf dem Posten und besorgt das wohl vorentscheidende 4:2. Peilstein versuchte zwar noch einmal alles nach vorne zu werfen, doch die Kräfte reichten nicht mehr aus um noch einmal zurück zu schlagen. Am Ende feierte der SV Gramastetten einen knappen, aber nicht unverdienten Heimerfolg, wenngleich die Gäste mit viel Pech behaftet als unglücklicher Verlierer mit leeren Händen die Heimreise antreten mussten.

Stimme zum Spiel:

Lukas Steidl, Sportlicher Leiter SV Gramastetten:
“Nach den umkämpften 90 Minuten und der höheren Anzahl an Chancen geht der Sieg für uns schon in Ordnung, wenngleich man aber sagen muss, dass Peilstein heute wirklich viel Pech hatte mit den Verletzungen und der auch wahrscheinlich spielentscheidenden Elfmetersituation. Aber unsere Mannschaft hat heute alles gegeben und wurde am Ende belohnt. Mit der Herbstsaison sind wir sehr zufrieden.”

Quelle: Ligaportal.at

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Daniel Starlinger
Mitterweg 22, 4153 Peilstein i. M.
Tel. 0664 8361977
Mail: Daniel.Starlinger@voestalpine.com

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein