Peilstein verliert im Schneetreiben von Altenfelden

Zur dritten Partie im Frühjahr gastierte die Union Hehenberger Bau Peilstein bei der Sportunion Altenfelden. Herbert Zach musste das Team auf 3 Positionen verändern. Statt Johannes Kern, Martin Forstner und Marek Werner, der angeschlagen auf der Bank Platz nahm begannen Florian Anreiter, Benedikt Löffler und Stefan Bogner.

Die Gastgeber erwischten bei winterlichen Bedingungen den besseren Start und erzielten nach 18 Minuten die Führung. Nach einem Eckball versäumte es die Peilsteiner Hintermannschaft den Ball zu klären und Moritz Zeller schloss trocken ab. In der Folge waren die Gäste bemüht, zwingende Torraumszenen jedoch Mangelware. Bis zur Halbzeit änderte sich daran nichts.

Nach der Pause blieb das Geschehen großteils im Mittelfeld. Da die Verhältnisse immer schwieriger wurden hatten beide Mannschaften Schwierigkeiten, Chancen zu kreieren. Altenfelden brachte den Vorsprung relativ souverän über die Zeit. Somit gibt es also im dritten Frühjahrsspiel die erste Niederlage für die Zach-Elf.

Nächste Woche kommt es auf heimischer Anlage zum Derby gegen Sarleinsbach, Anstoßzeiten um 16:30 und 18:30 Uhr.

Die Reserve musste sich ersatzgeschwächt leider den Altenfeldnern mit 3:2 geschlagen geben. Nach einer 2:0 Führung durch Markus Schaubmaier und Roland Mayrhofer vergab man leider einige Chancen, den Sack zuzumachen und ließ Altenfelden zurück ins Spiel kommen. Nächste Woche gibt es eine neue Chance für den ersehnten ersten Frühjahrssieg.

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein