Peilstein blamiert sich beim Schlusslicht!

Nachdem man in Lichtenberg die Niederlagenserie beenden konnte, wollte die Mujkanovic-Elf in Walding nachlegen. Dieses Unterfangen ging allerdings gründlich in die Hose und die Blau-Weißen mussten nach 97 Minuten den Platz als Verlierer verlassen.

Mit Johannes Kern (Sprunggelenk) und Alfred Ehrengruber (5. Gelbe Karte) musste Trainer Adis Mujkanovic zwei weitere Spieler vorgeben. Dennoch stand gegen den Tabellenletzten eine schlagkräftige Truppe auf dem Feld. Nach dem Anpfiff bei sommerlichen Temperaturen erlebten die zahlreich mitgereisten Fans eine Anfangsviertelstunde, wie man sie nur selten zu sehen bekommt. Walding startet voller Motivation in das Spiel, läuft und kämpft bis zum Umfallen und Peilstein – so scheint es – wirkt sichtlich beeindruckt. Vor allem der groß aufspielende Mohammad Sharifi spielt den Tabellenzweiten an die Wand. In der 2. Minute bereitet die Nummer 7 der Waldinger das 1:0 vor: Mit einem Heber ist die gesamte Abwehr ausgehebelt und bei der Volleyabnahme von Schmaranzer steht Goalie Urh nicht gut – 1:0 für Walding! Die nun folgenden Minuten sollten es in sich haben. Wieder ist es Sharifi der auf rechts den Angriff einleitet – Gattringer steckt auf Schmarzanzer durch – 2:0. Nur eine Minute später ist es eine verunglückte Kopfballabwehr – der Ball kommt abermals zu Sharifi und dieser macht im zweiten Versuch das 3:0. Peilstein inferior und das Spiel schien früh gelaufen. In der 26. Minute kommt zum ersten Mal Hoffnung auf, nachdem Daniel Petr den Ball aus 18 Metern unter die Latte hämmert. Peilstein war nun in der Offensive sichtlich aktiver – im Defensivverbund allerdings nach wie vor anfällig. Stefan Schneeberger vergibt nach guter Kombination per Volleyschuss die nächste gute Möglichkeit für die Gäste. In der 38. Minute dann der nächste Rückschlag für die Blau-Weißen. Nach einem Waldinger Freistoß wird der Ball zwar schnell erobert, dann unnötig auch schon wieder verschenkt – die darauf folgende Flanke auf die rechte Seite kann nicht geklärt werden und erneut ist es Sharifi mit dem 4:1. Kurz vor dem Pausenpfiff rettet das Aluminium die Peilsteiner vor dem endgültigen K.O. – Schmaranzer setzt einen Freistoß an den Außenpfosten. Eine mehr als bescheidene 1. Halbzeit findet mit einem 4:1 für das Schlusslicht sein Ende.

Nach dem Wechsel kommt Peilstein besser in die Begegnung – auch weil Walding zusehends der „Saft“ ausgeht. Die erste Topchance hat Markus Schaubmaier, der im eins gegen eins mit Tormann Bötscher den Kürzeren zieht. In der 66. Minute ist es eine Einzelaktion von Markus Bogner, die Peilstein wieder heranbringt. Aus 16 Metern schießt der Angreifer ins lange Eck ein. Kurz darauf hat Roland Mayrhofer die Chance auf 4:3 zu stellen, doch sein Kopfball wird noch auf der Linie geklärt. In Minute 73 dann der Anschlusstreffer: Nach einem Eckball ist Bogner erneut aus 16 Metern erfolgreich. Wenig später Elfmeter-Alarm im Strafraum von Walding, doch der Pfiff bleibt aus. Peilstein drückt nun auf den Ausgleich und Walding findet in der Drangphase eine Top Konterchance vor. Die Hereingabe von rechts kann der Waldinger Angreifer jedoch nicht verwerten. Die letzte Topchance hat Didi Schuster mit einem Freistoß – doch Tormann Bötscher fischt den Ball aus dem Winkel und rettet so seiner Mannschaft den Sieg.

Die 1. Klasse Nord entwickelt sich nach diesem Spieltag wieder zur „Hitchcock-Liga“. Tabellenführer Oepping (1:6 in Schenkenfelden), Peilstein und Kollerschlag (0:1 gegen Reichenthal) bekleckerten sich nicht gerade mit Ruhm. Somit sind Eidenberg, Gramastetten und Arnreit wieder voll im Rennen um die vorderen Plätze. Am morgigen Dienstag wird mit den Nachholspielen Klaffer vs. Kollerschlag, Schenkenfelden vs. Eidenberg und ONK vs. Lichtenberg das Tabellenbild bereinigt.

Peilstein kann – so paradox es klingt – am Freitag beim Heimspiel gegen Klaffer die Tabellenführung (zumindest für zwei Nächte) übernehmen (Ankick 17.30 Uhr)

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Daniel Starlinger
Mitterweg 22, 4153 Peilstein i. M.
Tel. 0664 8361977
Mail: Daniel.Starlinger@voestalpine.com

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein