Heimspielauftakt gegen Feldkirchen

Heimspielauftakt gegen Feldkirchen

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfingen die Peilsteiner die Union Feldkirchen. Nach dem Unentschieden in Schenkenfelden wollte man vor heimischem Publikum den ersten Dreier einfahren.

Starke erste Halbzeit von Peilstein – ausgeglichenes Ergebnis zur Pause

Trainer Rudolf Damberger musste im Vergleich zur Vorwoche zwei Änderungen vornehmen, Simon Gabriel und Mirza Ramadanovic rückten in die Startelf. Peilstein begann gut und kam bereits in der Anfangsphase zu einigen Möglichkeiten. Die Gäste wurden beinahe nur über Standardsituationen gefährlich. Kurz vor der Halbzeit wurde Jakub Lesank im Sechzehner der Feldkirchner gelegt – Elfmeter für Peilstein. Martin Pulec ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte souverän. Im Gegenzug konnte Friedrich Resch mit einem wunderschönen Freistoß die Führung noch vor der Pause ausgleichen.

Peilsteiner Dominanz im zweiten Durchgang

Nach der Pause spielte Peilstein weiter wie in der ersten Halbzeit und erarbeitete sich viele Tormöglichkeiten. Nach 70 Minuten kam auch Zählbares dabei heraus: Martin Pulec spielte einen Eckball flach ab, und Mirza Ramadanovic konnte sein erstes Tor für die Union Peilstein erzielen. Die Blau-Weißen bemühten sich nun, sofort nachzulegen. Nach einer weiteren Ecke kam Nico Wögerbauer zum Kopfball und der Ball wurde zu einem Eigentor abgefälscht – 3:1. Peilstein hatte durchaus auch in der Schlussphase noch Gelegenheiten. Am Ende konnte man einen verdienten Sieg feiern.

Future-Team erkämpft sich Sieg

Auch das Future-Team wollte, nachdem man sich gegen Schenkenfelden nicht für eine gute Leistung belohnen konnte, endlich anschreiben. Peilstein begann stark, allerdings fehlte noch etwas das Glück im Abschluss. Nach 25 Minuten konnte plötzlich die Union Feldkirchen in Führung gehen. Diese hielt aber nicht lange an, da Markus Schaubmaier nach Chaos im Strafraum den Ball zum Ausgleich über die Linie drücken konnte. Peilstein hielt den Druck hoch und nach 70 Minuten erlöste Stefan Schneeberger die Blau-Weißen. Mit einem wunderschönen Weitschuss aus etwa 30 Metern traf er zum 2:1, welches man auch über die Zeit bringen konnte. Somit gab es an diesem Tag 6 Punkte zu bejubeln.Nächste Woche geht es am Samstag zum ersten Derby der Saison nach Sarleinsbach.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Daniel Starlinger
Mitterweg 22, 4153 Peilstein i. M.
Tel. 0664 8361977
Mail: Daniel.Starlinger@voestalpine.com

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER