Derbysieg!

Nach 90 spannenden und umkämpften Minuten gewinnt Peilstein das Derby in Sarleinsbach und hält weiter beim Punktemaximum. Zuletzt konnte man 2006 zum Start dreimal in Folge gewinnen.

Trainer Adis Mujkanovic vertraute wieder auf dieselbe Startelf wie schon in den Wochen zuvor. Die Partie nahm vor 580 Zuschauern von Beginn weg Fahrt auf und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. Nach ca. zehn Minuten kommen die Gastgeber immer besser in die Partie und nehmen mehr und mehr das Heft in die Hand. Peilstein hat vor allem im Zentrum nicht so den Zugriff auf das Spielgeschehen wie in den Vorwochen. In der 17. Minute kann Didi Schuster nur mehr mit einem Handspiel einen Angriff der Grün-Weißen verhindern. Die Nummer 15 der Peilsteiner sieht dafür zu Recht Gelb und Schiri Wiesinger entscheidet auf Freistoß für Sarleinsbach. Marco Märzinger schießt aus 18 Metern in die Tormannecke – Ales Urh kann nur abtropfen lassen und Peter Hauser staubt zum 1:0 für die Heimischen ab.

Peilstein wacht nun auf und kommt fast im Gegenzug zum Ausgleich. Roland Mayrhofer trifft aus halbrechter Position jedoch nur die Latte. Bereits der vierte Aluminiumtreffer für Peilstein in dieser Saison.

In der Folge ist Sarleinsbach wieder am Drücker: Neben zwei Halbchancen hat Marco Märzinger per Kopf die große Chance auf das 2:0. Der Sarleinsbacher Goalgetter köpft aus vier Metern über das Tor.

Auf der anderen Seite kann sich Markus Bogner über links gegen seinen Bewacher durchsetzen, seine „butterweiche“ Flanke schließt Rudi Wiesinger per Kopf zum vielumjubelten Ausgleich ab. Der Treffer war nun endgültig der Weckruf für die Blau-Weißen. Am Spielstand änderte sich vor der Pause jedoch nichts mehr.

Peilstein kam besser aus den Kabinen und konnte nun einige Nadelstiche setzten. In der 51. Minute nutzt Roland Mayrhofer eine unfreiwillige Vorlage eines Sarleinsbacher Abwehrspielers zur Führung für Peilstein. Unser Kapitän übernimmt die missglückte Abwehraktion volley und lässt Goalie Harringer keine Chance.

Nur drei Minuten später kann sich Martin Reisinger auf der linken Seite durchsetzen. Von der Grundlinie spielt er zurück zu Mayrhofer, der mustergültig auf Wiesinger weiterleitet und dieser keine Mühe mehr hat auf 1:3 zu stellen.

An dieser Stelle möchten wir Stellung zum Facebook Bericht aus Sarleinsbach nehmen: Von mindestens 2 Metern Abseits beim Pass auf Martin Reisinger kann keine Rede sein. Die über 30 Metern Länge aufgeteilten 400 “Videoschiedsrichter” saßen wohl auch alle auf Höhe der „Abseitslinie“? Zudem handelte es sich hierbei um das 1:3 und nicht wie im Spielbericht angeführt um das 1:2.

Zurück zum Spiel: Peilstein gab nun weiterhin den Ton an und kam durch Roland Mayrhofer und Markus Bogner noch zu zwei sehr guten Möglichkeiten. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient, auch weil man sich in der Defensivarbeit zusehends stabilisierte. In Minute 77 kommt Bernhard Traxler für Roland Mayrhofer ins Spiel und feiert ein gelungenes Debüt im Peilsteiner Dress. Als in Minute 90 Marco Märzinger nach einem unglücklichen Klärungsversuch zum 2:3 einschiebt, kommt noch einmal Spannung auf. Peilstein bringt das Ergebnis jedoch über die Zeit und gewinnt trotz Startschwierigkeiten verdient mit 2:3.

Erneut einen Ausgleich in letzter Minute musste die 1b Mannschafft hinnehmen. Nach 2:1 Führung und einigen Top-Chancen kassierte unser Future Team in Minute 95 den 2:2 Ausgleich.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Daniel Starlinger
Mitterweg 22, 4153 Peilstein i. M.
Tel. 0664 8361977
Mail: Daniel.Starlinger@voestalpine.com

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein