4. Streich in Folge!

Zur Prime-Time am Freitagabend empfing Peilstein die Union Schenkenfelden. Die Mujkanovic-Elf setzte dabei den Siegeszug fort und wies die Gäste mit 3:1 in die Schranken.

Peilstein agierte personaltechnisch unverändert gegenüber dem Klaffer Match und legte gut los. Bereits in der 5. Minute die erste Top-Chance für Daniel Petr, der mit einer Kopfballverlängerung nach Mayrhofer-Freistoß am Goalie der Gäste scheitert. Nur eine Minute später gelingt Markus Bogner der frühe Führungstreffer für Peilstein. Nach einer zu kurz geratenen Kopfballabwehr, zieht die Nummer 9 vom 16er ab und der Schenkenfeldner Klaus Leitner fälscht den Schuss unhaltbar ins Tor ab. Peilstein in der Folge weiter spielbestimmend. Roland Mayrhofer scheitert in Minute 24 im 1 gegen 1 am Tormann der Gäste. Nur eine Minute später erhöht Wiesinger auf 2:0, doch der Treffer wird wegen einer Abseitsstellung zu Recht nicht anerkannt. Peilstein verabsäumte es in dieser Phase eine Vorentscheidung herbei zu führen. Nach und nach kommen die Gäste besser in die Partie und das Spielgeschehen verlagert sich in die Hälfte der Gastgeber. In Minute 30 hat Peilstein Glück als nach einem Foul von Alfred Ehrengruber der fällige Elferpfiff ausbleibt. In der 35. Minute kann sich Aleks Uhr bei einem Hofstadler Schuss auszeichnen. Es sollte die beste Gelegenheit der Gäste in Durchgang 1 bleiben und so geht es mit einer knappen Führung in die Pause.

Auch nach dem Wechsel sind die Gäste zunächst ebenbürtig. Nach 50 Minuten Elferalarm im Strafraum der Gäste, doch auch diesmal bleibt die Pfeife nach Foul an Mayrhofer stumm. Vier Minuten später versenkt Hofstadler einen Freistoß aus 20 Metern im Tor der Peilsteiner. Der Ausgleich zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, da Peilstein merklich einen Gang zurück geschalten hatte. Erst nach einer Stunde wachten die Blau-Weißen wieder auf und nehmen das Heft in die Hand. Bogner und Mayrhofer finden Chancen zur neuerlichen Führung vor. Diese gelingt schließlich in Minute 67 nachdem sich Nico Fastner auf der rechten Seite durchsetzt, Roland Mayrhofer bedient und der Kapitän sein 11. Saisontor erzielt. Peilstein sucht nun die Entscheidung, doch Rudi Wiesinger vergibt zunächst zwei 100%ige Möglichkeiten, ehe es im dritten Anlauf per Kopf klappt und in Minute 89 der Deckel drauf ist.

Fazit: Starke 20 Minuten zu Beginn und eine gute halbe Stunde zu Schluss der Partie bringen insgesamt einen verdienten Sieg. Peilstein springt nun zumindest bis Sonntag an die Tabellenspitze und kann zusehen, was die Konkurrenz macht.

Gratulation an die 1b Mannschaft die trotz 1:2 Pausenrückstand am Ende 5:2 gewinnt und den längst fälligen Sieg einfährt.

Weiter geht’s am kommenden Samstag in Neustift!

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Dein Kontakt zu uns

UNION HEHENBERGER BAU PEILSTEIN
Obmann Daniel Starlinger
Mitterweg 22, 4153 Peilstein i. M.
Tel. 0664 8361977
Mail: Daniel.Starlinger@voestalpine.com

Du möchtest uns unterstützen?

Union Peilstein Supporter… dann bedanken wir uns schon mal herzlich dafür und versprechen dir 100% Einstaz bei unseren Spielen und als Dankeschön einen geilen Aufkleber!

Beitrittsformular downloaden >

LEADING-UND PREMIUMPARTNER

Union Hehenberger Bau Peilstein